blacklist europe vs. blacklist russia

Die EU hatte schon vor Monaten russischen Politikern die Einreise in die EU verboten. Das fanden alle soweit ok. Nun hat Moskau ebenfalls eine "Schwarze Liste" erstellt, auf denen die Politiker stehen, die sich gegenüber der halbfaschistischen Regierung in der Ukraine freundlich geäussert haben. Nun plötzlich ist das Geschrei gross und die westlichen Politiker empört. Wie kann man ihnen - den Gutmenschen die Einreise nach Russland verwehren. Na sowas aber auch. Wer hat denn mit dem Mist angefangen? Moskau jedenfalls nicht! Also hört auf zu heulen, ihr dämlichen Spinner. Damit war ja wohl zu rechnen.

Neuesten Meldungen zufolge hat die EU nun im Gegenzug russischen Diplomaten und Politikern - mit Ausnahme des russischen Botschafters - das Betreten des EU-Parlaments verboten. Es soll so lange Gültigkeit besitzen, wie eine schwarze Liste in Moskau existiert. Dazu meine Frage: "Was ist mit der schwarzen Liste, die die EU schon seit längerem führt und in der eine lange Reihe von russischen Bürgern von dem Einreiseverbot in die EU betroffen sind?"

Russische Diplomaten sagen in Interviews, es sei eine grosse Show der EU, sich über eine Moskauer schwarze Liste öffentlich zu mokieren und empört zu tun, obwohl Moskau diese Liste schon vor einiger Zeit vertraulich übergeben habe. Es seien auch Diplomaten der EU-Länder darüber informiert worden, dass sie jederzeit Informationen bei den zuständigen russischen Stellen hätten abrufen können, was in keinem einzigen Fall geschehe sei. Deshalb werte Moskau diese gespeilte Empörung zum jetzigen Zeitpunkt als Theaterdonner. Der Agentur Reuters sagte Fuchs in einem Interview: "Ich finde es unmöglich und verurteile den Angriff auf die Meinungsfreiheit". Er bezog sich dabei auf die jeweiligen Umstände, weswegen Leute auf die russische schwarze Liste gekommen seien.

Als normaler Bürger beschleicht einen manchmal das Gefühl, es handle sich bei den Politikern um dreijährige Kinder, die im Sandkasten spielend, um ein Schäufelchen Sand streiten. Diese ganze Hin- und Herschieberei von wegen; "Du bist schuld!" "Nein, Du bist schuld, gib mir mein Schäufelchen wieder!", lässt mich eher an debile, mit Persönlichkeitsstörungen behaftete Menschen denken.

cornelia warnke 1.6.2015

ZUR LISTE