Reich gegen Arm

[Tagesschau] Die Kluft zwischen Arm und Reich wird auch in Deutschland immer größer. Im Jahr 2013 verfügten zehn Prozent der Haushalte über 51,9 Prozent des Nettovermögens, wie die "Passauer Presse" unter Berufung auf Zahlen des Bundessozialministeriums berichtete. 15 Jahre zuvor waren es dagegen noch 45,1 Prozent. Nur über ein Prozent des Vermögens verfügten dagegen die unteren 50 Prozent der Haushalte im Jahr 2013. 1998 waren es noch 2,9 Prozent.[/Ende Tagesschau]

Das hört sich erst einmal gar nicht so schlimm an. Nun fehlt allerdings eine Unterteilung dieser 1%! Dieses eine Prozent Vermögen ist ja unter den unteren 50% der Bevölkerung nicht gleichmässig verteilt! Vielmehr haben an die 70% dieser Schicht nichts und der Rest verteilt sich dann mehr oder weniger gleichmässig.

Mit jedem Tag werden die Milliardäre der Welt reicher und reicher, während mehr als die Hälfte der Menschheit hungert und verhungert! Wir leben in einer Welt der Gier und Zerstörung!

cornelia warnke 25.01.2016

ZUR LISTE