TTIP und kein Ende

(Bürger wacht endlich auf!)

Die EU-Kommission entpuppt sich mehr und mehr als mafiöse Gruppirung wirtschaftsorientierter Politiker! Weil die Befürworter von TTIP eine Niederlage bei der Abstimmung fürchteten, hat der arbeitgeberfreundliche Parlamentspräsident Schulz im Schulterschluss mit den erzkonservativen Befürwortern zum zweiten mal eine Abstimmung darüber verschoben. Wir Bürger können also schon mal davon ausgehen, dass nicht nur die Konservativen, sondern auch die SPD in Brüssel für TTIP stimmen werden.

Es ist eine Schande, wie hier einige wenige Volkes Stimme einfach übergehen und Demokratieverständnis konterkarieren! All die vielen Stimmen, die gegen TTIP sind, scheinen für einige europäische Politiker keine Bedeutung zu haben. Das zeigt sehr deutlich auf, wie wenig demokratisch vom Volk gewählte Politiker in Wahrheit sind. Die Völker Europas müssen mit den Füssen abstimmen und das Internet für einen gezielten Cyberwar gegen diese als kriminell - weil gegen die Interessen der europäischen Völker gerichtet - einzustufenden Politiker führen. Den Anfang sollten Shitstorms grösseren Ausmasses bis hin zu E-Mailbomben und DDoS-Attacken machen. Vielleicht werden die Politiker dann wach und denken nicht nur daran, wie sie ihre persönlichen Schäfchen ins Trockene bringen können.

 

cornelia warnke 10.06.2015

ZUR LISTE