Elektrisches Ratespiel

 


 

Dieses Spiel wird nie langweilig. Man beschriftet eine Vielzahl von Karten mit Fragen, die sich nur durch JA oder NEIN beantworten lassen. Auf der Spieltafel gibt es insgesamt 18 Textfelder mit den dazugehörigen JA NEIN - Buttons (hier Sechskantschrauben).

Wird eine Frage richtig beantwortet (mit dem Kontaktstift wird auf eines der JA – Nein – Felder getippt), dann leuchtet die grüne LED auf und das Zählwerk zählt 1 hoch. Hat man falsch getippt, leuchtet die rote LED auf und der Buzzer schrillt. Gleichzeitig zählt das zweite Zählwerk die Fehler hoch. Man kann das mit beliebig vielen Menschen spielen. Ist ein Durchgang fertig, werden von allen die Kontenstände aufgeschrieben und die beiden Zähler werden auf Null gestellt. Sind alle durch, kann man die Karten auswechseln und von vorne mit anderen Fragen beginnen.

Dadurch, dass die Bananenstecker frei eingesteckt werden können, kann ein Ja-Feld entweder richtig, oder falsch sein. Das Gleiche gilt für das Nein-Feld. Wir können unser Spiel also "programmieren".

Es können auch besondere Spielregeln aufgestellt werden. Wenn jemand buzzert, also die falsche Antwort gibt, ist die nächste Person dran. Hatte die Person im "Richtig-Zähler" eine Null zu stehen, dann wird die negative Zahl in die Spielliste eingetragen. Man spielt bis zu einer gewissen Punktezahl, wobei die "Falschen" mit den "Richtigen" verrechnet werden. Man kann aber auch eine gewisse Zeitspanne ausmachen. Wenn die Zeit um ist, hat der mit der höchsten Punktezahl gewonnen.

Spannender wird es, wenn der Fragenkatalog quer durch verschiedene Themen geht. Fragen zum Thema Geographie könnten sich zum Beispiel abwechseln mit kleinen Rechenaufgaben, die im Kopf gelöst werden müssen. Lernen durch Spass! Zum Thema „Kopfrechnen“ empfehle ich mein kleines Tutorial Kopfrechnen

Fragenkatalog erstes Spiel:

  • Batterie testen (nichts ist schlimmer, als wenn das Spiel wegen leerer Batterie abgebrochen wird)
  • Fragen aussuchen und die Kärtchen in die entsprechenden Hüllen auf dem Board einstecken.
  • Das Spiel „programmieren“ (Die Bananenstecker den richtigen Buchsen „Richtig – Falsch“ zuordnen)
  • Punkteliste mit Namen vorbereiten
  • Jeder würfelt einmal. Höchste Zahl beginnt.
  • Würfelt jemand gleich als erste Person eine „sechs“, fängt diese sofort an.

Und nun viel Spass!

Kleine Anmerkung: Der Schaltplan und die Materialliste könnt ihr HIER downloaden. Eine fertige Punkteliste im PDF-Format zum Ausdrucken gibt es HIER


 
 

nach oben


 
 

copyright by cornelia warnke – dieser text kann frei kopiert und weitergegeben werden. allerdings muss der name des verfassers ersichtlich sein

cornelia warnke 27.2.2015

ZUR LISTE