Turm von Hanoi

 


 

Weltpremiere! - Method4Winner!

Ich hatte bereits in einem Beitrag über "Turm von Hanoi" geschrieben, dass ich eine von mir entwickelte Methode erstmals der Öffentlichkeit zugänglich machen will. Es geht darum, mit den wenigsten Zügen eine beliebige Zahl von Scheiben umzulegen und gleichzeitig schneller als ein Gegner zu sein, der gegen einen antritt. Allein mit meinen Wetten hatte ich im Laufe der Jahre eine ganze Menge Geld verdient. Das Ganze lief so ab, dass ich zwei gleich aussehende Sätze von je 7 Scheiben auf den Tisch legte. Dazu für jeden Spieler ein Brett, auf dem drei grosse Kreise mit der Bezeichnung "A - B - C" aufgezeichnet waren. Die 7 Scheiben kamen in den mittleren Kreis und sollten auf eine beliebige Seite umgelegt werden in der schnellstmöglichen Zeit, wobei keine grössere auf eine kleinere Scheibe gelegt werden durfte. Wer zuerst alle 7 Scheiben korrekt umlegte, der hatte gewonnen.

Hier nun das Geheimnis:
Als Beispiel nehmen wir 5 Scheiben. Diese 5 Scheiben tragen unterschiedliche Farben. Um das Beispiel einfacher verständlich zu machen, benutze ich dafür lediglich zwei Farben, die ich der Einfachheit halber "Schwarz" und Weiss" nenne. Wenn das Prinzip verstanden wurde, können wir auch mit warmen und kalten Farben arbeiten. Da hier bei 5 oder mehr Scheiben auch 5 oder mehr Farben im Spiel sein können, ist das Ganze absolut unverdächtig und undurchsichtig!

Nun aber zur realen Spielsituation:
linke Seite im Moment leer - Mitte 5 Scheiben aufsteigend, die grösste Scheibe w5 unten (w5-s4-w3-s2-w1) - rechte Seite leer

Wir gehen dabei von 2 Prämissen aus:

  • 1.) es darf keine grosse auf eine kleine Scheibe gelegt werden
  • 2.) bei den beiden Farben Schwarz und Weiss darf auf eine weisse Farbe keine weisse Scheibe und umgekehrt gelegt werden.

Dadurch sind wir in der Lage, die Scheiben sehr schnell und ohne grosses Nachdenken umzulegen.
Die Formel für die Anzahl der Züge lautet: x=(2^5)-1! =31 Züge!
Soll der Stapel Scheiben nun entweder rechts oder links zu liegen kommen, dann muss man sich nur merken, dass bei RECHTS die erste Scheibe rechts abgelegt wird und umgekehrt.

Um nun mit warmen und kalten Farben zu arbeiten, können wir uns Ittens 12-Farbenkreis bedienen.

Dabei ist Ittens Farbkreis so eingeteilt, dass sich die warmen Farben auf der einen Hälfte und die kalten farben auf der anderen Hälfte befinden.

Kalte und warme Farben
Kalt Warm Neutral
gelbgrün gelb weiss
grün gelborange schwarz
blaugrün orange   
blau rotorange  
blauviolett rot  
violett rotviolett  

Ausgesuchte Farben von 1 - 7 für sieben Scheiben, grösste Scheibe beginnend mit "1"

Hier geht es zur Geschichte, wie das Spiel entstand: Turm von Hanoi

 
 

nach oben

cornelia warnke 8.05.2015

ZUR LISTE