Mit PDFs arbeiten

Über Split & Merge habe ich schon geschrieben. Es gibt da mehrere ganz gute Programme, die entweder komplett Freeware, oder in der Basic-Version free sind. Diese Programme tun genau das, was sie tun sollen: ein PDF teilen und zusammenfügen.

Meist kann man auch noch Textpassagen markern und Anmerkungen in das PDF schreiben. Das war es dann aber auch schon mit Freeware. Will man mehr, muss man zwangsläufig auf kostenpflichtige Programme zurückgreifen.

Allen voran Adobe mit dem grössten Funktionsumfang, aber auch am teuersten. Nun stellt sich die Frage, gibt es denn keine anderen Alternativen. Doch, die gibt es!

Libre Office ist eine Abspaltung von Open Office und schon lange den Kinderschuhen entwachsen. Zwar versuchen manche - aus welchen Gründen auch immer - dieses Office Programm als nicht mit Microsoft Office vergleichbar zu beschreiben, was meiner Meinung nach unrichtig ist. Denn LO ist sehr wohl auf Augenhöhe mit seinem teuren Verwandten MS-Office.

Kommen wir nun aber zum praktischen Teil - das Bearbeiten eines schon vorhandenen PDFs.

  • 1.) Libre Office aufrufen (man kann auch die Datei aufrufen mit der rechten Maustaste - ein PopUpMenu erscheint - Öffnen mit..., ist es aber das erste Mal, dann müssen wir erst umständlich das Programm suchen.) Datei/öffnen... Die Datei suchen und aufrufen. Das PDF erscheint nun in LO-Draw.
  • 2.) Im Seitenkopf steht eine Textzeile, die verschwinden soll. Wir klicken auf den ersten Buchstaben der Zeile und um die ganze Zeile erscheint ein Rahmen. Nun drücken wir die Taste "Entf" und die Zeile ist weg. Das Gleiche können wir mit einem Bild machen. Mit "Einfügen/Bild/aus Datei..." können wir nun an diese Stelle beispielsweise unser eigenes Bild setzen.
  • 3.) Bei LO-Draw nennen sich die PDF-Seiten übrigens "Folien" Willst du also eine Folie löschen, klickst du linkerhand in die vertikale Spalte genau auf diese Folie mit der rechten Maustaste und dann auf "Folie löschen".
  • 4.) Sieht das PDF jetzt so aus, wie wir uns das vorstellen, dann müssen wir nur noch speichern. Dies tun wir unter "Exportieren als PDF" und geben ihm einen anderen Namen, oder setzen einfach eine "1" hinter den Originalnamen. Wenn wir wollen, können wir die Datei später wieder mit rechtem Mausklick auf Dateinamen und "Umbenennen" in seinen früheren Namen umbenennen.
  • 5.) Es spielt dabei keine Rolle, wie viele Seiten das PDF hat. Am linken Rand erscheinen alle Seiten nacheinander, die man bequem mit der Mausanklicken und sofort im Dokument arbeiten kann.

cornelia warnke 15.3.2015

ZUR LISTE